Villa Adriana (Hadriansvilla in Tivoli - Rom)

Rom Hotel degli Imperatori

Die Villa Adriana ist die wichtigste, aus der römischen Zeit erhalten gebliebene Villa. Diese verfügt über ca. 80 ha und wurde durch Kaiser Hadrian als Residenz fern von Rom erbaut. Die Arbeiten für diesen imponenten Bau begannen im Jahr 117 v. Chr. in Tivoli: Hadrian war von der orientalischen sowie von der klassischen Kultur Griechenlands sehr beeindruckt und vertrat die Idee des absoluten Herrschers, der über allem und jedem stand. Aus diesem Grund entschied er, seine Villa weit weg vom Volk zu erbauen.
Die Villa Adriana wurde von Totila geplündert. Danach geriet sie in Vergessenheit und wurde schließlich als Ziegel- und Marmorquelle für die Stadt Tivoli verwendet.
Beginnend mit dem 15. Jahrhundert wurden in der Villa Adriana Ausgrabungen durchgeführt. Diese wurden vom Sohn der Lucrezia Borgia, Statthalter von Tivoli, auf der Suche nach Schätzen und vor allem nach Statuen und Mosaiken durchgeführt. Die Arbeiten wurden danach an den bekannten Architekten Pirro Ligorio übertragen, welcher die drei "Ligorianischen Kodizes" (Codici Ligoriani) verfasste, in denen er seine Entdeckungen und die Schönheiten der Villen beschreibt.
Diese "Kodizes" trugen zur Bekanntheit der Villa Adriano in Tivoli und damit zu einer vermehrten Ausgrabungstätigkeit bei. Im 16. Jahrhundert hat die Familie Bulgarini begonnen, sich um die Ausgrabungen zu kümmern. Noch heute ist die Familie Eigentümerin der Akademie im oberen Teil der Villa.
Es wurden die Armleuchter Barberini gefunden, die heute im Vatikanischen Museum aufbewahrt werden.
Im 17. Jahrhundert gelang die Villa in das Eigentum des Grafen Fede, welcher die Zypressen pflanzen ließ, die man noch heute betrachten kann. In jener Zeit waren vermögende Adelige aus England bereit, auch hohe Geldsummen zu zahlen, wenn sie nur einen Gegenstand aus der Villa für ihr eigenes Haus erwerben konnten.
Erst am Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Villa Adriana vom Königreich Italien erworben, welches deren Restaurierung in Auftrag gab.
1999 ist Villa Adriana zur Unesco-Welterbe-Stätte erklärt worden.

English Italian Deutsch Español Francais Russian